Kompromissloser 1.Satz und starker Schlussspurt im 2.Satz bringen 2:0 Sieg bei Netzkante

Im ersten Spiel konnte Netzkante als Gastgeber einen 2:1 Sieg gegen die L.O.Volleys II verbuchen. Wir waren in voller Besetzung angereist, wobei Dani wegen heilender Schulter nur zum Zuschauen verdammt war. Im ersten Satz spielten wir mit Markus und Andreas auf Mitte, Henne und Andy auf Diagonal, Marcel als Zusteller, Robert für den Rest und mir als Libero. Wir begannen sofort hoch konzentriert und verbuchten den ersten Punkt mit einem mustergültigen Block von Henne. Es wurde auf allen Positionen sauber gespielt und die Angriffe wurden versenkt. Durch saubere Annahmen und variable Zuspiele konnte ein ums andere Mal der gegnerische Block gesplittet werden und die Angreifer hatten freiere Abschussbahn. Auch bei den Angriffen über Mitte wurde mit Köpfchen gearbeitet und sanfte Lupfer eingebaut. Kleinere Sprungaufgabenserien von Robert, aber auch ordentliche Aufgaben von allen anderen, brauchte uns direkte Punkte bzw. starke Probleme für den Gegner bei der Annahme. So spielten wir den Satz souverän runter und gewannen mit 25:13. zum zweiten Satz wechselten wir unsere Mitten aus und Micha und Stefan übernahmen. Aber irgendwie haben wir noch irgendwas ausgewechselt, ach ja die Konzentration wollte auch ein bisschen pausieren. So begannen wir den Satz gleich mit Rückstand, da die Annahme nicht passt und Marcel ordentlich übers Feld kreiseln durfte, um aus dem nichts von Annahme irgendwie ein etwas ähnliches wie Pass zu zaubern. Aber auch die Angriffe gingen zwar zu Boden, doch leider nicht im Feld. Auch häuften sich die Fehler bei den Aufgaben und so rannten wir immer einen Rückstand hinterher. Beim Stand von 19:21 versuchten wir uns für den Endspurt zu sammelten und wechselten Andreas für Micha zurück. Das Starten des Endspurtes stotterte bis zum 21:24, aber dann kamen die starken 10min. Henne legte Netzkante ein schmerzhaftes Ei und auch Markus kam am Netz noch mal für Stefan zu Einsatz. Gegen diese geballte Kraft und Taktik hatte Netzkante nichts mehr entgegen zu setzen und verlor mit 24:26. Wir konnten doch noch einen Drei-Punkte-Sieg feiern und den Platz an der Sonne behaupten. Am nächsten Mittwoch spielen wir zu Hause gegen Galaxy und Hartmannsdorf und sollten mit konzentrierten Leistungen Siege einfahren.

Es spielten: Marcel, Andy, Andreas, Micha, Robert, Stefan, Markus, Henne, Ingo

an der Linie: Volker und Dani

18 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pokalhalbfinale mit einem Kurztraining gemeistert

Nach einem langen Schweigen auf unserer Seite durch Faulheit und Corona geht es jetzt wieder los. Nach einem Training hatten wir gestern unser Halbfinale, welches ja eigentlich im März stattfinden sol

Punkt-Satz-Sieg-Aufstieg

Gestern Abend hatten wir unser letztes Punktspiel der Saison beim Hartmannsdorf und konnten unsere dominierte Saison mit einem 2:0 Sieg und insgesamt 44 Punkten bei 31:4 Satzverhältnis sicher auf Plat

© 2020 SV Alfred Friedrich e.V.